SO
10.12

Amstetten | 63. Weihnachtswunschkonzert



Bereits zum 63. Mal ging in der Johann Pölz-Halle das traditionelle Weihnachtswunschkonzert des Musikvereins Amstetten über die Bühne.

Obmann Herbert Klaus freute sich über ein volles Haus und die Tatsache, dass sämtliche Einnahmen und freiwilligen Spenden dem Schulbetrieb, der Nachwuchsförderung sowie der Instrumentenanschaffung zugutekommen. Das rund 80 köpfige Ensemble unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Irauschek (JAM = Junge Amstettner Musikanten), Kapellmeister Robert Pussecker und Kapellmeister Stefan Jandl sorgte einmal mehr ob ihrer musikalischen Vielfalt für Begeisterungsstürme beim Publikum. Der wunderbare Mix aus Jugend und Erfahrung, genauso wie die Bandbreite der Musik und das schier unendliche Repertoire, welches das Können jedes Einzelnen wiederspiegelte, zog Junge ebenso wie Junggebliebene gleich nach den ersten Takten in den Bann.

Der musikalische Bogen reichte von Marsch- und Filmmusik über Volksweisen bis hin zu Eigenkompositionen, wie z.B. d'Holmi Polka von Robert Pussecker. Höhepunkte des diesjährigen Abends waren bestimmt die Soloauftritte junger MusikerInnen, wie etwa dem 12-jährigen Prima la Musica Gewinner Christoph Heigl an der Trompete und Helene Irauschek mit Gesang. Bei der launigen Moderation mit witzigen Hintergrundinfos zu Komponisten sowie Ausführenden und kurzen Gesangseinlagen bewährte sich einmal mehr Ernst Mayer.

Babsi Zeitlhofer