SO
12.11

St. Pölten | Tag der offenen Tür bei Johanna Mikl-Leitner & 1. NÖ Freiwilligenmesse



Zum ersten Mal fand im Landhaus eine Messe für das Ehrenamt und freiwilliges Engagement statt. In diesem Zusammenhang öffnete Landeshauptsfrau Mikl-Leitner auch ihr Büro und gewährte Interessierten Einblick in ihre Arbeit für Niederösterreich.

Eine Politikerin zum Angreifen - Johanna Mikl-Leitner hautnah

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überraschte viele BesucherInnen mit ihrer herzlichen und lockeren Art und begrüßte jeden Besucher persönlich. Dabei gewährte sie nicht nur Einblick in ihre Arbeitsräume, sondern schilderte auch eindrucksvoll von ihrer engagierten Arbeit für Niederösterreich. Ihr neuer Stil und ihre offene Art begeisterte alle. Das Interesse war riesig und so kamen Junge und Junggebliebene aus allen Vierteln Niederösterreichs. Sie präsentierte sich glaubhaft als "Landesmanagerin mit Herz", nahm sich Zeit für die unterschiedlichsten Fragen und Anliegen. Während anderswo Bürgernähe vielleicht nur ein Schlagwort ist, wird sie im Regierungsviertel gelebt.

Das Miteinander und die Zusammenarbeit machen unser Land stark

55 Aussteller präsentierten verschiedene Möglichkeiten zum freiwilligen Engagement. Vom Sozialbereich über Kinder- und SeniorInneneinrichtungen, von Natur- und Umweltschutzorganisationen bis hin zu Sport, Kultur und Bildung - das Spektrum der Organisationen war bunt und umfassend. Vom Blasmusikverband, dem Außerberuflichen Theater, der Volkskultur über den Pensionistenverband, der Mobilen Kinder Kranken Pflege, dem Kneipp Verband, dem Ski Pool, der Diakonie, der Caritas, dem Selbsthilfe Dachverband, dem SOS Kinderdorf, der Telefonseelsorge, dem Familienbund, der Lebenshilfe, dem Hilfswerk und der Volkshilfe bis hin zum Alpenverein, der Bergrettung, den Naturfreunden, dem Fußballverband, den Umweltverbänden, dem Zivilschutzverband, der Kulturvernetzung und der Emmausgemeinschaft reichte die vielfältige Angebotspalette. Darüberhinaus wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Seminaren mit langjährig tätigen Freiwilligen und hauptberuflichen Mitarbeitern aus dem gemeinnützigen Bereich geboten. Einsatzorganisationen wie Rotes Kreuz NÖ, die österreichische Rettungshundebrigade, die freiwilligen Feuerwehren und andere zeigten neueste Einsatzfahrzeuge und -geräte.

Weitere Infos unter www.freiwilligenmesse.at und www.bhw-n.eu