DI
12.03

Amstetten | Amstetten kommt gut an - Präsentation City Kompass



Die Stadtgemeinde Amstetten präsentierte im Rahmen einer Dankesfeier mit allen Akteuren die Ergebnisse des Projekts „City Kompass“. Mit Unterstützung der LEADER Region Tourismusverband Moststraße haben sich Akteure aus Politik und Verwaltung gemeinsam mit Experten mit den Themen Innenstadtentwicklung auseinandergesetzt, um das Image zu verbessern, die Innenstadt zu beleben und die Stadt im zunehmenden Standortwettbewerb besser zu positionieren.

Wie Bürgermeisterin Ursula Puchebner in der Einführung erläuterte ging es darum vorhandene Stärken herauszuarbeiten, diese besser zu strukturieren und zu vernetzen, präsenter zu machen sowie Alleinstellungsmerkmale zu definieren. Dabei wurde das „Rad nicht gänzlich neu erfunden“, sondern als Basis bereits vorhandene Strategiepapiere und Studien evaluiert (Amstetten wächst – Fahrplan zur Inszenierung des Pulsschlags; Leitbild der Stadt Amstetten; Handelsstandort Amstetten – Analysen der Marktchancen; Leerstandsflächen; Amstetten 2020+)

Als Leitsatz definiert wurde: „Die Stadt Amstetten ist das unumstrittene Zentrum des Mostviertels und nimmt die Führungsrolle in der Region ein. Stadt Amstetten steht für urbanes Lebensgefühl an der aufstrebenden Westachse, für das Angebot eines pulsierenden Zentrums und für städtische Infrastruktur, eingebettet in die einzigartige Landschaft des Mostviertels.“

Die Hauptelemente sind: Zentralität | Urbanität | Mostviertel
Daraus ergeben sich 4 identitätsstiftende Feststellungen: Dynamische Wirtschaft | Impulsive Kultur | Aktivierender Lebensraum | Vielfältige Gesellschaft

Dynamische Wirtschaft - „Wir sind der wirtschaftliche und technologische Motor des Mostviertels!“
Präsentiert von Clarissa Schmitz MBA - Stadtgemeinde Amstetten
Strategische Ziele sind: Wirtschaftsstandort & Innovationszentrum | Leitbetriebe | Wirtschaftsraum Innenstadt
- Neue Betriebe und Wirtschaftszweige
- Leitbetriebe im Stadtbild sichtbar machen
- Regelmäßige Treffen mit Leitbetrieben
- Young Creatives
- Stärkung des Handels in der Amstettner Innenstadt
- Schaffung neuer gestalterischer Elemente
- Entwicklung einer Quartiersbetreuung

Impulsive Kultur - „Wir sind der kulturelle Hotspot der Region“
Präsentiert von Mag. Elke Strauß - Stadtgemeinde Amstetten
Strategische Ziele sind: Räume für Kunst & Kultur | Junge, urbane Kreativszene
- Schaffung eines Veranstaltungskalenders für Sport und Kultur
- Erstellung von Saal-Portfolios für Veranstalter
- Modernisierungsarbeiten an bestehenden Räumlichkeiten
- Kunst- und Kulturinitiativen im öffentlichen Raum
- Junge, urbane Kreativszene fördern
- Dialekt-Workshops und Dialekt-Slams fördern
- Kreativprojekte mit Schülern
- Stammkunden- und Community Datenbank

Aktivierender Lebensraum - „Wir vereinen das Beste aus Stadt und Land“
Präsentiert von Dr. Miriam Gerhardter - NÖ.Region
Strategische Ziele sind: Urbaner Freiraum | Sport und Freizeit | Urbane Mobilität
- Wohnzimmer in der Stadt
- Attraktivierung von grünen Nischen
- Verbesserte Infrastruktur für Fußgänger und Radfahrer
- Öffentlichen Verkehr stärken
- Sport- und Freizeitangebot vermitteln und ausbauen
- Neue Sport- und Freizeiträume schaffen

Vielfältige Gesellschaft - „Wir bieten Raum für persönliche Entfaltung“
Präsentiert von Maria Ettlinger MA - Amstetten Marketing
Strategische Ziele sind: Urbanes Wohnen | Hochwertige Weiterbildung | Junges Netzwerk | Urbanes Mostviertel
- Hochwertiges Bildungs- und Weiterbildungsangebot für Erwachsene
- Neue innovative Bildungsangebote
- Bindung zu jungen Menschen in den Ballungsräumen intensivieren
- Mostviertler Bauerngärten
- Innenstadt als regionaler Marktplatz
- Touristische (Rad-)Angebote

Urbanes Wohnen
Präsentiert von DI Manfred Heigl – Stadtgemeinde Amstetten
- Vielfältiges Angebot an hochwertigen, urbanen Wohnformen
- Aufwertung und Verdichtung von Wohnraum
- Überarbeitung des Förderkatalogs
- Infoveranstaltung zur Wohnraumaufwertung
- Verfügbaren Wohnraum besser kommunizieren

Kompass-Ziele verstärken
Präsentiert von Gernot Kromoser & Max Mayerhofer - artattack
Strategische Ziele sind Potenziale & Stärken zeigen | Image der Stadt verbessern | Identitäten schaffen
- Imageverbesserung funktioniert nur mit gezielten, offensichtlichen und augenscheinlichen Maßnahmen
- Neue Bilderwelten
- Neue „aktive“ Sprache - WIR entwickeln UNS, … bewegen …, … feiern …, … entfalten …, … trauen …, …
- Bewegte Bilder = ergibt den Slogan „Amstetten kommt gut an!“.

Zur Umsetzung der formulierten Ziele wurden Maßnahmen (kurzfristig – 2019, mittelfristig 2020-2025, langfristig – ab 2026) erarbeitet. Durch konkretes, operatives Handeln werden die übergeordneten Ziele und damit die Vision umgesetzt.

Kurzfristige Maßnahmen, deren Umsetzung bereits in den nächsten Tagen geplant sind, sind u.a.:
- Durchführen einer Info-Veranstaltung zum Thema Ausbauen, Entwickeln von Wohnraum, Ertragssteigerung, Qualitätsentwicklung, Entwicklung von Info-Materialien, Entwicklung einer Quartiersbetreuung für die Innenstadt
- Modernisierungsarbeiten im Rathaussaal, Investition in Soundtechnik für A-Toll, Etablierung eines Amstettner Kulturstammtisches, Kulturbeauftragte in der Schule schaffen
- Schaffung neuer Einkaufsangebote (Pop-Up-Stores) im Zentrum, Planung und Finanzierung der Naturbad-Revitalisierung, Standortfindung und Bau von Bewegungsparks, Konzept-Erstellung „Stadt der kurzen Wege“, Stärkung des öffentliches Verkehrs (Taktverdichtung und Betriebsausweitung Citybus, Abstimmung auf Zugfahrpläne), Konzept zur Attraktivierung von „grünen Nischen“ in der Innenstadt
- Sondierung über mögliche Studiengänge oder neue Formen der Hochschulbildung, Sichtbarmachen und verstärktes Kommunizieren der Angebote der Zukunftsakademie Mostviertel

Univ.Prof. Mag. Dr. Martin Heintel vom Institut für Geographie und Regionalforschung, der diesen Visualisierungsprozess begleitete, lobte vor allem das große Engagement aller Beteiligten (über 60 Teilnehmer haben in 13 Gruppentreffen 38 Handlungsziele, 4 Tätigkeitsfelder und 1 Vision entwickelt), insbesondere das fraktionsübergreifende Miteinander. Selbst, wenn naturgemäß vor der bevorstehenden Gemeinderatswahl Anfang 2020 einige Errungenschaften politisch verwertet werden, bleibt zu hoffen, dass viele Maßnahmen rasch für die Bevölkerung umgesetzt werden - um die Stadt Amstetten, den Pulsschlag des Mostviertels, weiterhin lebens- und liebenswert zu gestalteten, denn die Zukunft beginnt bereits jetzt!

1. Foto, v.l.n.r.: DI Johannes Haselsteiner, Mag. Elke Strauß, DI Miriam Elisabeth Gerhardter, Gernot Kromoser, Ing. Adalbert Markus Mayerhofer, Clarissa Schmitz MBA, Bgm. Ursula Puchebner, DI Michael Tanzer, Univ. Prof. Mag. Dr. Martin Heintel, Mag. Johannes Wischenbart, Christian Haberhauer MAR und Maria C. Ettlinger MA

Babsi Zeitlhofer & Didi Rath
Published: 12.03.2019 - 22.30

Amstetten Stadtgemeinde


Rathausstraße 1,
3300 Amstetten