MO
18.02

Wallsee | Generalversammlung der Moststraße 2019



Die LEADER Region Tourismusverband Moststraße ist eine von insgesamt 18 LEADER-Regionen Niederösterreichs und freut sich aktuell über folgende Mitglieder: 31 Gemeinden, 8 Hotels, 28 Wirte, 20 Heurige, 30 Ab-Hof-Betriebe, 11 Ausflugsziele, 20 Sehenswürdigkeiten, 13 Urlaub am Bauernhof-Betriebe, 8 Kooperationspartner und 1 Privatzimmer-Betrieb.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste im Landgasthof Sengstbratl durch die Obfrau LAbg. Bgm. KR Michaela Hinterholzer gab es einen informativen Rückblick auf bereits Erreichtes sowie eine Vorschau auf geplante Projekte und Initiativen.

Groß ist auch die Freude über die Aufnahme neuer Mitglieder: s’Edla Craft Bier aus Amstetten, Biobauer Lehof aus Strengberg, Gasthaus Maderthaner-Schafelner aus Weistrach, Pfeifenmacher Christoph Stiegler aus Öhling und der Verein „Die Zeidler“. Obwohl sich im MostBirnHaus in Stift Ardagger die Gemeinde Ardagger und die Moststraße nunmehr jeweils 50 % Geschäftsanteile teile, ändert sich nichts am bewährten Betrieb und der Geschäftsabwicklung. Und auch im Vorstand gab es einen Wechsel - die Agenden von Irmi Distelberger werden von Angelika Kappl und jene von Christa Hauer von Maria Hauer übernommen. Stolz ist man weiterst auch über die gute Ausschöpfung des Projektbudgets innerhalb der 18 LEADER-Regionen.

Schwerpunkte in der weiteren Arbeit sind folgende Aktivitäten bzw. Projekte: Kulturlandschaft | Qualifizierung | MostWiki / WIR-schaffen.at | Vision 2030 - Eine Region startet durch. 2019 ist übrigens das Jahr der Mostbirne, daher wird verstärkt auf Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit gesetzt. Darüber hinaus sollen die Mostviertler Organisationen und Initiativen rund um das Thema Streuobst vernetzt werden = www.streuobstgemeinschaft.at. Mitte März wird das „Mostviertler Kräuterkochbuch“ von Sigrid Hagen mit Fotos von Doris Schwarz-König präsentiert. Mitte April präsentieren DI Dr. Martina Schmidthaler und DI Gerlinde Handlechner das Buch „Äpfel und Birnen - Schätze der Streuobstwiesen“.  Von Ende März bis Oktober sind verschiedene Veranstaltungen zu „Mostviertler Craft Cider & Beer“ geplant, so z.B. Ende März die Teilnahme am Genuss- & Kulinarik-Festival in der Remise Amstetten. Von 2. bis 3. Mai findet im Stift Seitenstetten der 2. Internationale Streuobstkongress Birnen.Leben statt. Weitere engagierte und erfolgreiche Projekte werden fortgesetzt: Baumschnittkurse, Baumpflanzaktion, Präsentation verschiedener Forschungsergebnisse und die Kooperation mit der Arche Noah wird verlängert. Auch die Mission Most, gemeinsam mit der Landjugend, geht bereits in die 4. Auflage. Beim Projekt Innovation Most wurde das Marktpotenzial charakterstarker Birnenmoste, die im Barriquefass ausgebaut werden, erkannt. Hier werden die Weichen für Produktion, Marketing und Vermarktung gestellt. Ebenso Potenzial hat die Mosthefe, wo bei verschiedenen Gärversuchen eine vielversprechende Sensorik herauskam.

Neue Schwerpunkte werden in punkto Weiterbildung und Weiterentwicklung im Rahmen von weiteren Qualifizierungsmaßnahmen gesetzt. So folgen u.a. Kurse, Seminare, Vorträge oder Exkursionen zu Online-Marketing, Contentbeschaffung via Foto und Videos am Smartphone, Cocktailworkshops und Mostsensorik sowie verschiedene Maßnahmen zur touristischen Entwicklung. Auch bei der Vereinigung der Mostbarone tut sich was, denn es wurden neue Arbeitsgruppen zu den Themen Marketing (Social Media, Webshop), Club der Mostbarone, Veranstaltungen sowie allgemein zur Zukunft der Mostbarone gebildet. Die Imagefilme für das Projekt MostWiki / WIR-schaffen.at werden noch bis Mitte 2019 gefördert! Der Visionsprozess zum Entwicklungsprozess für die Region ist sehr gut angelaufen, wird intensiv in zahlreichen Workshops und mit Experten weitergeführt und soll die Basis für die Strategie der nächsten LEADER Periode bilden.

Im Anschluss an den Budgetvorschlag 2019 präsentierten Mag. Albert Bucar und Gartenleiter Ing. Stefan Kastenhofer die Gartenakademie im Stift Seitenstetten und Mag. Andreas Purt, GF der Mostviertel Tourismus GmbH, gab einen touristischen Rück- und Ausblick, in welchem er u.a. stolz auf die steigenden Nächtigungszahlen und die gute Nachfrage zurückblickte und weitere Maßnahmen zum Ybbstalradweg, zu den Mostradrouten für Genießer und den Genussführer Moststraße erläuterte. Darüber hinaus berichtete er auch über die Umsetzung der Genussstrategie sowie über die Neuigkeiten der NÖ Werbung und zu den ersten Erfolgen des Content Media House. Mit Spannung und Staunen verfolgten die Gäste den Vortrag des Extremsportlers Mag. Christoph Harreither aus Randegg „Vom ewigen Eis der Antarktis zu den Sümpfen des Amazonas – Laufen in den abgelegensten Regionen der Welt“. Zum Ausklang lud Hans Wahl zu einer Führung in die Römerwelt Wallsee.

Weitere Infos gibt’s unter www.moststrasse.at, www.mostviertel.at sowie unter www.gockl.at .

1. Foto: Michaela Hinterholzer und Christian Haberhauer

Didi Rath

Moststraße - Mostviertel


Mostviertelplatz 1/1/4,
3362 Oed-Öhling