SA
15.12

Amstetten | Eisenreichdornacher Advent



Advent und Weihnachten verbindet man leider nur noch allzu oft mit hektischen Einkäufen, Stress und Ärger. Dem stellten die Organisatoren des Eisenreichdornacher Advent vom Regionalentwicklungsverein Amstetten, allen voran Andreas Gruber und Markus Brandstetter, etwas entgegen und veranstalteten in Partnerschaft mit der Pfarre Herz-Jesu bereits zum 7. Mal einen beschaulichen Advent bei der St. Agatha Kirche.

Dabei stand abermals ein besinnlicher Teil mit einer weihnachtlichen Vorabendmesse im Mittelpunkt. Die Jagdhornbläsergruppe Preinsbach unter der Leitung von Christoph Aichinger eröffnete vor der Kirche den Gottesdienst, den Pfarrer P. Hans Schwarzl SDB mit musikalischer Unterstützung eines Chores unter der Leitung von Marianne Lehner gestaltete. Höhepunkt der festlichen Messe war bestimmt die Glockenweihung. Franz Reiter, Glockenreferent der Diözese St. Pölten, erläuterte die aufwendige Restaurierung und bemerkte die Einzigartigkeit der Agathakirche, welche gleich über drei historische Glocken verfügt. Eine aus 1528 mit rund 200 kg, eine aus 1536 mit 70 kg und eine aus 1610 mit 60 kg.

Danach wurden vor der Kirche u.a. von den Bäuerinnen der Umgebung feine Schmankerln aus der Region, wie z.B. warme Raclettebrote oder Bauernkrapfen ebenso wie Glühmost und Craft Bier der Bierkanter angeboten. Selbstgemachte Handwerkskunst und stimmungsvolle Musik der JAM - Jungen Amstettner Musikanten - rundeten den Adventmarkt ab, sodass die Vorweihnachtszeit ein wenig entschleunigt und wieder erlebbar gemacht wurde. Zu erwähnen bleiben auch noch einige engagierte Volksschüler der VS Preinsbacherstraße, welche gemeinsam mit ihren Müttern Kekse gebacken haben, deren Reinerlös ein karitatives Projekt in Afrika unterstützt.

2. Foto, v.l.n.r.: Markus Brandstetter, Hans Schwarzl, Franz Reithner, Andreas Gruber

Babsi Zeitlhofer

Volkspartei Gemeindeorganisation Amstetten


Kirchenstraße 17,
3300 Amstetten