FR
30.11

Amstetten | BAFEP - Tag der offenen Tür



Die Notwendigkeit einer qualitativ hochwertigen pädagogischen Betreuung im Vorschulalter wird der Öffentlichkeit immer mehr bewusst und wurde beim Tag der offenen Tür der BAFEP entsprechend ins Rampenlicht gerückt.

Die Ausbildung in der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik des Trägervereins der Franziskanerinnen in Amstetten vermittelt neben der umfassenden berufsspezifischen Ausbildung auch eine profunde Allgemeinbildung und schließt nach fünf Jahren mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Ein großer Vorzug dieses Schultyps ist die besondere Betonung und Förderung der musisch-kreativen Anlagen und Begabungen in den Fächern Musikerziehung, Rhythmik, Instrumentalmusik, Bildnerische Erziehung, Werkerziehung sowie Textiles Gestalten.

Mit der Diplomprüfung wird eine EU-weit anerkannte Berufsausbildung im Bereich Kleinkindpädagogik erworben. Die Schule bietet aber auch die Zusatzausbildung für HorterzieherInnen an, damit ist das Berufsfeld auf die Nachmittagsbetreuung der Schulkinder erweitert. Dies erhöht die ohnehin bereits hervorragenden Jobaussichten noch beträchtlich. Den AbsolventInnen werden jedes Jahr schon vor ihrem Abschluss interessante Jobangebote gemacht.

Auch für eine Vielzahl anderer Berufe stellt die pädagogische Ausbildung eine ideale Voraussetzung dar. Mit der Reifeprüfung sind die AbsolventInnen auch für ein weiterführendes Studium an Universitäten, Akademien und Fachhochschulen bestens qualifiziert, vor allem für ein späteres Lehramtsstudium erweist sich diese Ausbildung als perfekter Grundstock.

Die günstige Lage des Hauses zwischen Stephanskirche und dem Einkaufszentrum CCA in der Rathausstraße 16 ermöglicht eine problemlose Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Babsi Zeitlhofer
 

BAfEP - Bildungsanstalt für Elementarpädagogik


Rathausstraße 16,
3300 Amstetten