FR
26.10

Aschbach | 100 Jahre Raiffeisen Lagerhaus Amstetten



Obmann Franz Jetzinger und Aufsichtsratsvorsitzender Leopold Datzberger luden zur Jubiläumsveranstaltung ins TechnikCenter Aschbach ein, wo auch GF Dir. KommR Ing. Engelbert Aigner für 33,5 Jahre erfolgreiche Tätigkeit geehrt und sein Nachfolger Gerhard Kamleithner, welcher ab 1.1.2019 die Geschäftsführung übernimmt, vorgestellt wurde.

Neben 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen und 100 Jahre Republik Österreich feiert auch das Raiffeisen Lagerhaus Amstetten heuer sein 100-jähriges Jubiläum. Der Erfolg zeigt auch eindrucksvoll, dass das Genossenschaftsmodell auch im Zeitalter von Industrie 4.0 und Digitalisierung längst nicht ausgedient hat, zählt doch das Motto „Aus der Region, für die Region“ nach wie vor. Mit Bedacht auf die Grundwerte unserer Gesellschaft sind im Laufe der Jahrzehnte zur Landwirtschaft die Bereiche Technik, Energie, Bau & Garten, Baustoffe und Baudienstleistungen dazugekommen. Töchterfirmen wurden gegründet und insgesamt 373 MitarbeiterInnen (davon 35 Lehrlinge) erwirtschafteten an 20 Standorten im Mostviertel im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von etwa € 98 Mio und konnten die Eigenkapitalquote auf über 54 % steigern.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste durch Obmann Franz Jetzinger konnte der charmante Moderator Günter die erste Interviewrunde auf der Bühne begrüßen. Zum Obmann gesellten sich Ehrenobmann Otto Fehringer und Aufsichtsratsvorsitzender Leopold Datzberger, welche über die Interessen der Eigentümer, die Entwicklung der Genossenschaft und dem Zeithorizont berichteten. Über die gute Zusammenarbeit und die kommunale Bedeutung des Lagerhauses sprachen NR Dir. HR DI Alois Rosenberger, LAbg. Bgm. Anton Kasser, LAbg. Bgm. Mag. Kerstin Suchan-Mayr und die Frau Bezirkshauptmann Mag. Martina Gerersdorfer. Über die Zusammenarbeit mit den Kammern und die Bedeutung für die eigene Gemeinde sprachen Bgm. DI Martin Schlöglhofer, der Obmann der Bezirksbauernkammer Josef Aigner und der Bezirksstellenobmann der Wirtschaftskammer Dr. Reinhard Mösl. Wie es um das Betriebsklima und die Entwicklungschancen bestellt ist, darüber diskutierten Betriebsratsobfrau Margit Gräsler, Herbert Zehetner, Karl Hausleitner, Bernhard Pickl und Vanessa Haag. Die Festrede hielt Generaldirektor DI Reinhard Wolf. Dieser betonte, dass das Lagerhaus ein Leitbetrieb in der ganzen Region ist, der trotz Modernisierung die Wurzeln in der Landwirtschaft nie vergessen hat. Darüber hinaus hielt er fest, dass die Erfolgsgeschichte des Unternehmens ganz eng mit der Managerkarriere von Direktor Ing. Engelbert Aigner verbunden ist, der bis zum Jahresende 33,5 Jahre die Geschicke in Amstetten leitete und insgesamt 42 Jahre im Verbund engagiert war. Ihm folgt mit Jahresbeginn Gerhard Kamleithner, der - wie Wolf betonte - ein wohl bestelltes Haus übernimmt.

Aigner bedankte sich in seiner Rede bei Vertretern der RWA, seinen Funktionären und Mitarbeitern, aber auch bei zahlreichen Förderern und Wegbegleiter und insbesondere bei seiner Familie. Er wurde mit zahlreichen Geschenken überrascht. Überrascht wurde aber auch Abt Petrus Pilsinger vom Stift Seitenstetten, welcher für die Erhaltung und Renovierung der Basilika Sonntagberg einen Scheck in der Höhe von € 5.000,- erhielt.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt vom „Ybbstola Blech“ unter der Leitung von Werkstättenmeister Thomas Schauer. Für das perfekte Catering sorgte das Eventass-Team von Stefan Emhofer gemeinsam mit Hansi Freudenschuss und Team. Großes Lob gebührt auch Helga Fogel und ihrem Team für die perfekte Vorbereitung und Durchführung dieses würdigen Festaktes.

3. Foto, v.l.n.r.: Gen.Dir. RLB NÖ-Wien Mag. Klaus Buchleitner, Ehrenobmann Ökonomierat Otto Fehringer, Dir. KommR Ing. Engelbert Aigner, Obmann Franz Jetzinger, GF in spe Gerhard Kamleithner, Gen.Dir. DI Reinhard Wolf - Vorstandsvorsitzender der RWA AG u. Stefan Mayerhofer - Vorstandsdirektor RWA AG

Weitere Infos unter www.lagerhaus-amstetten.at.

Babsi Zeitlhofer & Didi Rath