DO
26.07

Amstetten | CNC Fertigungstechnik - Spatenstich



Seit 2011 führen Reinhard Zeiner und Ing. Andreas Tatzberger, B.A. das Amstettner Unternehmen CNC-Fertigungstechnik. Mit Ende 2018 werden Sie in ihr neues Domizil in der Mittelfeldstraße einziehen.

Die CNC Fertigungstechnik GesmbH übernimmt einen Großteil des ehemaligen Gatterbauer-Areals und baut die bestehende Lagerhalle auf eine, dank eines nachhaltigem Energiekonzepts, moderne Produktionshalle mit Lager um. Die Produktionsfläche wächst gegenüber dem alten Standort mit ca. 860 m² Produktion und Verwaltung auf ca. 1.200 m² Produktionsfläche mit Lager und einem 3-geschossigem Verwaltungsgebäude mit ca. 350 m². Unter den 8 Beschäftigten finden sich die beiden Eigentümer und gleichzeitig Geschäftsführer Reinhard Zeiner und Andreas Tatzberger, sowie 2 Angestellte und 4 Lehrlinge.

Die CNC ist ein reiner Lohnfertiger und produziert neben Zuschnitten mittels Wasserstrahl auch CNC-Drehteile CNC-Frästeile sowie CNC-Kant/Biegeteile. Sie fertigen für regionale und mitteleuropäische Kunden. Hauptsächlich produzieren sie Bauteile für den Maschinen- und Anlagenbau, sowie Sondermaschinen- und Prototypenbau. Namhafte Firmen wie AVL, ENGEL, LISEC, Buntmetall, Voest, Audi, VW, Doka, Welser, uvm. zählen zu den Kunden. Auch Private, mit kleinen Sonderzuschnitten wie Poolumrandungen, Fliesenzuschnitte oder kleineren Dreh- und Fräsbearbeitungen zählen zu den Kundschaften. Es wird nicht nur das Platzangebot zur Prozessoptimierung verbessert, sondern auch die Produktion erweitert und Raum für zukünftige Erweiterungen geschaffen.

Die Investitionssumme in den neuen Standort beläuft sich auf knapp 3 Mio Euro, wobei die Wertschöpfung zu 95% in der Region bleibt. Dies ist dank starker Partner wie den Firmen Ing. W. Jungwirth GmbH, Stadtwerke Amstetten, Spenglerei Ebner e.U., Polybau Fenster GmbH, Hinterholzer GmbH, Bruckner Haustechnik GmbH, Wallmüller GmbH, Landsteiner GmbH möglich und dem Planungsbüro Atmo GmbH aus St. Leonhard/F, welches die Planung und ÖBA des Umbaus entwickelt hat und die Umsetzung begleitet bzw. überwacht.
Der voraussichtliche Einzugstermin ist Ende November 2018.

1. Foto v.l.n.r.: BM Ing. Wolfgang Jungwirth, Reinhard Zeiner, Andreas Tatzberger, Bgm. Ursula Puchebner, Architekt Christian Guger

Babsi Zeitlhofer