DO
08.03

Amstetten | Eröffnung der 18ten Ars Femina - Weibsbilder



Bereits zum 18. Mal präsentierte die Stadtgemeinde Amstetten im Rahmen des Weltfrauentages die Ars Femina - Frauenkulturwochen, wo das Leben von Frauen an sich und die Frau als Künstlerin in den Mittelpunkt gerückt werden.

Eröffnet wurde die diesjährige Veranstaltungsreihe mit der Ausstellung „Weibsbilder“ und den schaffenden heimischen Künstlerinnen Elisabeth Strodl alias Felis, Veronika Breinl und Elisabeth Hoffer. Nach der Begrüßung durch die Initiatorin NR Vzbgm. Ulrike Königsberger-Ludwig wurde die Ars Femina 2018 offiziell von Bürgermeisterin Ursula Puchebner eröffnet. Dabei zitierte Königsberger-Ludwig, Johanna Dohnal.: "Die Vision des Feminismus ist nicht eine weibliche, sondern eine menschliche Zukunft. Ohne Rollenzwänge, ohne Macht- und Gewaltverhältnisse, ohne Männerbünde und ohne Weiblichkeitswahn." Und dazu ergänzte sie: "Ich denke es ist an der Zeit daran zu erinnern: Wir wollen nicht gleich sein, sondern gleich berechtigt sein!" Zu den Künstlerinnen sprach Kulturvermittlerin Helga Steinacher und die musikalische Umrahmung kam von Deram mit Pamela Pum und Lukas Husak.

Gezeigt werden Bilder voller Energie und kraftvoller Weiblichkeit, eine bunte Werkschau voller Lebensfreude und Kraft - Kunst, die berührt, erfüllt, zum Nachdenken anregt, oder einfach ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Begleitend zur Ausstellung wird eine dreidimensionale Installation im Rathaus gezeigt, welche sich mit der Vielfältigkeit des weiblichen Lebens auseinandersetzt. Zu sehen ist die Ausstellung bis 18. Mai während der Öffnungszeiten des Rathauses (Mo bis Do 08.00 - 18.00 und Fr 8.00 -14.00 h)

Weiter geht’s am 13. März um 19.00 h mit dem Kabarett „Hormongesteuert“ von Isabella Woldrich, am 14. März um 19.00 h mit der Lesung „Wachtraum“ von Susanne Scholl, am 17. März um 19.30 h mit dem Konzert „Wos is die Liad“ von Karin Kienberger und zum Abschluss am 20. März um 19.00 h mit dem Film „Meine glückliche Familie“ - alle Veranstaltungen finden im Rathaussaal statt.

Der Veranstaltungsfolder zur Ars Femina liegt im Kultur- und Tourismusbüro Amstetten im Rathaushof auf (Öffnungszeiten: Mo bis Fr  9.00 - 17.00 h, Sa 9.00 -12.00 h, 07472 / 601-454, info@amstetten.at) bzw. steht er auf www.amstetten.at unter dem Punkt Kultur als Download zur Verfügung.

1. Foto, v.l.n.r.: Ulrike Königsberger-Ludwig, Elisabeth "Felis" Strodl, Veronika Breinl, Elisabeth Hoffer, Ursula Puchebner, Helga Steinacher und Pamela Pum

Babsi Zeitlhofer
 

Amstetten Stadtgemeinde


Rathausstraße 1,
3300 Amstetten