DO
22.02

Amstetten u. Winklarn | Eisstock EM Jugend & WM Junioren - Finale Ziel und Weiten Teamwertung



Im Zuge der 54. offenen Europameisterschaft der Jugend und der 5. Weltmeisterschaft der Junioren gaben heute die Jugend U16 und U19 sowie die Junioren U23 männlich und weiblich im Finale des Zielwettbewerbes sowie im Weitenbewerb U 16 und U 19 Teamwertung ihr Bestes.

In der Jugend U16 ging der 1. Platz mit 593 Punkten an den Österreicher Michael Regenfelder (= Europameister), Zweiter wurde der Italiener Jonas Oberkofler mit 581 Punkten und den 3. Platz sicherte sich Andreas Stolzlechner, ebenfalls aus Italien, mit 574 Punkten.

In der Jugend U19 ging der 1. Platz mit 649 Punkten an den Deutschen Stefan Empl (= Europameister), den 2. Platz belegte der Österreicher Jakob Solböck mit 620 Punkten und Rang 3 ging ebenfalls an Österreich, und zwar an Christoph Maierhofer mit 610 Punkten.

Bei den Junioren U23 männlich ging Gold und Silber an Deutschland, nämlich an Stefan Thurner (= Weltmeister) mit 703 Punkten  und an Stefan Zellermayer mit 693 Punkten. Platz 3 ging an Martin Scharrer aus Österreich mit 629 Punkten.

Bei den Junioren U23 weiblich holte sich die Österreicherin Simone Steiner (= Weltmeisterin) mit 636 Punkten Gold und damit den 1. Platz, Zweite wurde Sophie Schmutzer aus Österreich mit 618 Punkten und Platz 3 ging an Verena Gotzler aus Deutschland mit 591 Punkten.

Europameister im Weitenbewerb Jugend U16 wurde Österreich mit Peter Neubauer, Sebastian Sommerer, Marco Weichinger und Julian Hofer. Platz 2 und Silber ging an Deutschland mit Alexander Späth, Bastian Simon, Benedikt Jonscher und Simon Gottsmich. Bronze und Platz 3 ging an Australien mit Mark und Richard Stoeghofer, Christian Boris und Hannes Unterberger.

Europameister im Weitenbewerb Jugend U19 wurde Österreich mit Peter Neubauer, Bernhard Haberler, Julian Spendl und Sebastian Sommerer. Den 2. Platz holte sich Deutschland mit Michael Späth, Bastian Simon, Lukas Michl und Janik Purucker. Platz 3 belegte Italien mit Damian Denicolò, Fabian Aufderklamm, Gabriel Reiterer und Alexander Gasser.

Weltmeister im Weitenbewerb Junioren U23 wurde Deutschland mit Markus Schätzl, Michael Späth, Alexander Anzinger und Max Vaitl. Platz 2 erreichte Österreich mit Julian Spendl, Bernhard Haberler, David Dultinger und Martin Stockmaier. Den 3. Platz sicherte sich Italien mit Damian Denicolò, David Weissteiner, Michael Niedermair und Fabian Stanger.

Danke an Sportfotograf Peter Andrä für die Zurverfügungstellung sämtlicher Actionbilder. Weitere Infos auf der offiziellen Homepage der Eisstock WM 2018 bzw. auf deren Facebook-Seite!

Didi Rath
Published: 22.02.2018 - 23.45