FR
14.01

Amstetten | Neue Füllleitung für Hochbehälter


Kürzlich wurde der letzte Abschnitt der Füllleitung vom Brunnen Wassering zum Hochbehälter Amstetten in der Südhangsiedlung fertiggestellt und damit 2.347 Laufmeter Leitung verlegt. Die letzten Meter dieser Leitung führen direkt in Amstettens größten Hochbehälter, der mit 9.000 m³ Kapazität das Fundament der kommunalen Trinkwasserversorgung darstellt.

STADTwerke Umbau Hochbehaelter

Aufgrund der neuen Füllleitung müssen die Rohrleitungen im Hochbehälter geändert werden, was äußerliche Umbauarbeiten im Eingangsbereich der Anlage verlangt: Die Front des Gebäudes muss zur abschließenden Verlegung der Leitung und der Anschlussarbeiten baulich geöffnet werden. Im Zuge dieser Bauarbeiten wird der Eingangsbereich des Hochbehälters den heutigen technischen Anforderungen angepasst; außerdem werden im Inneren die bis zum Teil schon 55 Jahre alten Rohrleitungen erneuert.

„Das Investitionsvolumen beläuft sich dabei auf rund 550.000 Euro und dient der Verbesserung der Versorgungsqualität und Versorgungssicherheit der AmstettnerInnen mit Trinkwasser.“, erklärt Wassermeister Wolfgang Hackl. „Mit dem Beginn der letzten Phase dieser im Ortsteil Preinsbach gelegenen Versorgungsanlage finalisieren wir eine Geschichte der Trinkwasserspeicherung, die 1967 mit der Errichtung des Hochbehälters und dessen 1983 stattgefundenen Zubau begonnen wurde.“, freut sich Preinsbachs Ortsvorsteher Andreas Gruber. „In dieser Anlage können 9 Millionen Liter Wasser für das Versorgungsgebiet gespeichert werden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit in unserer Stadt“, stellt Bürgermeister Christian Haberhauer fest und fährt fort: „Insgesamt verfügt die Stadt in ihrem Gebiet über 7 Wasserbehälter mit unterschiedlichem Fassungsvermögen und dazu noch 6 Wasserförderungsanlagen. Mittels der 19 Drucksteigerungsanlagen kann so das Trinkwasser mittels 270 Kilometer Hauptwasserleitungen an über 25.000 BürgerInnen transportiert werden. Somit ist Amstetten infrastrukturell sehr gut aufgestellt.“

Foto (c) STADTwerke Amstetten | Michael Permoser, v.l.n.r.: Wolfgang Hackl, Andreas Gruber u. Christian Haberhauer
 

STADTwerke


Stadtwerkestraße 2,
3300 Amstetten