FR
14.05

Amstetten | Stadtgalerie eröffnet


Im Zuge der Stadterneuerung Amstetten (SAM) fanden im letzten Jahr drei Fotosafaris statt. Die TeilnehmerInnen fotografierten mehr und weniger bekannte Orte in der Stadt Amstetten aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. Eine Auswahl der besten Bilder aus den Fotosafaris werden nun im Rahmen der „Stadtgalerie“ in der Amstettner Innenstadt ausgestellt.


Neue Blickwinkel auf Amstetten werfen: Das war das Ziel der Stadtsafaris, die im Sommer und Herbst 2020 im Zuge der Stadterneuerung Amstetten (SAM) durchgeführt wurden. Besonderes Highlight waren die Fotosafaris, welche gemeinsam mit dem Fotografen Roland Schuller und dem Verein MakerSpace[A] Amstetten ins Leben gerufen wurden. Dabei wurden mehr und weniger bekannte Orte gewählt und aus unterschiedlichen Perspektiven fotografiert. Die Motive reichten von der wildromantischen ehemaligen Gärtnerei Wesely, einem Lost Place in der Roseggerstraße, bis hin zum ehrwürdigen Kraftwerk in Allersdorf. Die Ergebnisse dieser Fotosafaris werden nun im Rahmen der Stadtgalerie in und auf der SAM-Werkstatt am Hauptplatz sowie in sechs Leerständen in der Innenstadt präsentiert.

„Ich freue mich über diese kreative Idee der Stadtgalerie, die ein Produkt der Stadterneuerung ist. Mit der Einbeziehung von Leerständen in der Innenstadt werden aktuell nicht genutzte Objekte wieder mit Leben erfüllt und attraktiv gestaltet. Ich gratuliere allen TeilnehmerInnen und Verantwortlichen zu diesem Projekt und danke allen Hauseigentümern, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen“, so Bürgermeister Christian Haberhauer.

„Das spannende an diesem Projekt war es, dass man mit der Kamera in der Hand Amstetten neu entdecken konnte. Jeder konnte seine Sicht auf Amstetten zeigen und es war ein toller Austausch mit vielen Anekdoten zu den Plätzen, die fotografiert wurden. Wir haben bereits erste Anfragen auf eine Wiederholung der Fotosafari und wir werden dem gerne nachkommen. In der Zwischenzeit lade ich sie ein, bei einem Spaziergang in der Innenstadt bei einem guten Eis die Bilder zu betrachten“, so Vizebürgermeister Markus Brandstetter.

Die Werke werden als Fotoposter in der Größe von 60 x 80 cm in Bilderrahmen präsentiert und voraussichtlich bis Mitte Juni in den Auslagen bleiben. Die Fotografien in der SAM-Werkstatt können von 9:00 - 18:00 Uhr besichtigt werden. Ausgestellt sind Bilder von Roland Schuller, Güven Yilmaz, Günther Sterlike, Markus Brandstetter, Miriam Ramsauer, Christian Dunkl, Franz Schmied, Didi Rath, Steve Banner, Susanne Ramsauer und Rudolf Huemer. Zusätzlich zur SAM-Werkstatt sind Bilder in den Auslagen der folgenden Leerstände ausgestellt:

ehem. Deniz-Bank, Hauptplatz 35 | ehem. Kroiss, Hauptplatz 34 | ehem. Guti, Hauptplatz 23 | ehem. Wäsche-Karin, Wiener Straße 6 | ehem. TEDI, Wiener Straße 17 | ehem. Stadtmarketing-Büro, Wiener Straße 18

Nähere Infos zu den Projekten „Fotosafari“ und „Stadtgalerie“ gibt's unter sam.amstetten.at.

Foto (c) Stadtgemeinde Amstetten, v.l.nr.: Elke Strauß (Kulturamt), Roland Schuller (MakerSpace[A]), Bürgermeister Christian Haberhauer, Didi Rath u. Vizebürgermeister Markus Brandstetter

Amstetten Stadtgemeinde


Rathausstraße 1,
3300 Amstetten