DO
17.02

Amstetten | Amstettner Impfstraße in Vorbereitung


Auf Initiative der Amstettner HausärztInnen wird auf dem Areal der Eishalle in Amstetten eine Impfstraße vorbereitet. Ziel ist es, rasch eine große Anzahl an Impfungen verabreichen zu können. BürgerInnen, die 80 Jahre oder älter sind, können sich laufend unter www.impfung.at anmelden. Eine Impfung ist nur nach erfolgreicher Voranmeldung und genauer Terminzuweisung möglich.


Auf Initiative der HausärztInnen in Amstetten und in Kooperation mit SpitalsärztInnen, FachärztInnen, diplomiertem Personal, Personal für Administration und dem Notruf 144, errichtet die Stadtgemeinde Amstetten eine Impfstraße am Areal der Eishalle (Stadionstraße 12). Die MitarbeiterInnen des Notrufs 144 sind dabei für die Bereitstellung des Impfstoffs und die Einplanung der zu impfenden Personen, die 80 Jahre oder älter sind, in dieser Impfphase für ganz Niederösterreich verantwortlich. Ziel der Impfstraße ist es, zusätzlich zu den Impfstellen in den Einzelordinationen der niedergelassenen Ärzte eine große Anzahl der notwendigen Impfungen verabreichen zu können. Die ersten Impfungen werden dort bereits am 27. und 28. Februar durchgeführt. Das Angebot solcher Impfstraßen ist damit ein wesentlicher Beitrag, um so rasch wie möglich die Durchimpfung zu erreichen. Eine Impfung ist nur nach erfolgreicher Voranmeldung unter www.impfung.at und genauer Terminzuweisung möglich.

Eine der größten Impfstraßen Niederösterreichs
Bürgermeister Christian Haberhauer freut sich über die gute Zusammenarbeit in der Stadt zum Wohle der Bevölkerung: „Gemeinsam entsteht in der Eishalle eine der größten Impfstraßen Niederösterreichs. Vielen Dank den Amstettner HausärztInnen für diese Initiative und die Umsetzung, allen voran Dr. Reisner-Reininger. Als Stadtgemeinde stellen wir die Infrastruktur für die Impfstraße zur Verfügung. Danke auch an die Gesundheitsstadträtin Beate Hochstrasser für die gute Zusammenarbeit. Für Fragen zur Impfung kann man sich jederzeit unter www.impfung.at informieren.“

Foto © Stadtgemeinde Amstetten, v.l.n.r.: StR Beate Hochstrasser, Dr. Silvia Reisner-Reininger u. Bgm. Christian Haberhauer