DO
04.02

Waidhofen/Ybbs | Waidhofner Einkaufsgutscheine


Regional einkaufen für ein gutes Leben - Die Gutscheine der Einkaufsstadt Waidhofen an der Ybbs erfreuen sich großer Beliebtheit. In der Vorweihnachtszeit wurde eine kräftige Steigerung der Verkaufszahlen verzeichnet. Es wurden über 65 % mehr Gutscheine gekauft, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, denn besonders viele Unternehmen aus Waidhofen und Umgebung haben heuer diese Einkaufsgutscheine an ihre MitarbeiterInnen verschenkt.


Margit L. Watzinger vom Verein Stadtmarketing freut sich über diesen großen Zuspruch und den regionalen Zusammenhalt. „Ein großes Danke an alle KundInnen. Jeder Einkauf sichert die Nahversorgung und das bunte Angebot unserer Stadt. Die Kaufkraft bleibt vor Ort und Arbeitsplätze werden erhalten und geschaffen“, so Margit L. Watzinger.

Die Stadt Waidhofen an der Ybbs bringt gemeinsam mit dem Verein Stadtmarketing und der Werbeagentur i-gap die beliebten Waidhofner Einkaufsgutscheine aus Papier zurück. Gerade in dieser herausfordernden Zeit sind Gutscheine eine schöne Möglichkeit, um die lokale Wirtschaft lebendig zu halten und regionale Kreisläufe zu stärken. Um das Bezahlen mit Gutscheinen so einfach wie möglich zu gestalten, wurde das Gutscheinsystem optimiert. Um die Einlösestellen bei der Abwicklung bestens zu unterstützen, wurde eine innovative App entwickelt.

„Unsere lebendige Innenstadt ist unser Einkaufszentrum! Ein bunter Branchenmix sowie ein freundlicher Kundenservice werden hier groß geschrieben. Mit dem Kauf der praktischen Einkaufsgutscheine bereitet man Freude und unterstützt gleichzeitig unsere regionalen Betriebe“, so Bürgermeister Werner Krammer.

Bereits im Dezember wurden die Waidhofner Einkaufsgutscheine aus Papier im Stadtmarketingbüro an die Unternehmen verkauft. Ab dem Frühjahr werden sie auch in den Banken und im Tourismusbüro erhältlich sein. Das Einkaufen mit den Waidhofner Einkaufsgutscheine ist ganz einfach und die rund 60 Einlösestellen bieten fast alles was das Herz begehrt.

Foto (z.V.g.) v.l.n.r.: Michael Welser (i-gap), Margit L. Watzinger (Verein Stadtmarketing) und Bürgermeister Mag. Werner Krammer