DO
26.04

St. Pölten | Innovations-Hotspot im Ybbstal: HTL Waidhofen


Beim "Jugend Innovativ"-Halbfinale in St. Pölten konnte die HTL Waidhofen abermals den Titel "Innovativste Schule Niederösterreichs" erringen. Die Auszeichnung wurde aufgrund der "außerordentlichen Projekt- und Innovationsbereitschaft" verliehen.


Tatsächlich ist die relativ kleine HTL mit überdurchschnittlich vielen erfolgreichen Projekten vertreten: Die eingereichten Diplomarbeiten der diesjährigen Maturanten sind etwa: Konzepterstellung eines Gasmischers für lebende Zellkulturen, Wechselzonensetup im Triathlon, Aufwickelvorrichtung für Sicherheitsnetze, das Cobot-Projekt "FALCO" und sogar ein Fire Brigade Management-System. Beim Bundesfinale im Mai sind dann auch wieder einige der tollen Ideen aus Waidhofen vertreten. Die Schulgemeinschaft der HTL ist stolz auf die Leistungen der Schüler - im Zusammenspiel mit ihren engagierten Betreuern - und freut sich über diese (alljährliche) Würdigung des Einsatzes aller Beteiligten. Als Erklärung für die Auszeichnung „Innovativste Schule“ hat Direktor DI Dr. Harald Rebhandl ein gutes Argument: Die Schule ist in ihrer Region eingebettet wie sonst keine. Die Kooperation mit den Betrieben in der Umgebung ist einzigartig und dies auf allen Ebenen, egal ob Knowhow, Recruitment oder beim Sponsoring.

Fotos (z.V.g.), 1.F., v.l.n.r.: Landesschulinspektor HR DI Dr. Wilhelm König, Dir. DI Dr. Harald Rebhandl u. MinRätin Mag. Dr. Patrizia Lenitz-Zeitler vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
 

HTL Waidhofen/Ybbs


Im Vogelsang 8,
3340 Waidhofen/Ybbs