MO
19.10

Amstetten | Stadterneuerungs-Beirat konstituiert sich


Der Beirat ist ein Gremium zur Begleitung des Stadterneuerungsprozesses Amstetten (SAM). Am 15. Oktober fand die Konstituierung des Beirats im Rathaussaal statt.


Im Zuge einer Umfrage war die Amstettner Bevölkerung zwischen 2. Juli und 8. August aufgerufen, Fragen zu verschiedenen Themenbereichen zu beantworten. Insgesamt wurden 1.112 Fragebögen ausgefüllt, die ein Bild zeichnen, in welchen Bereichen die AmstettnerInnen noch Handlungspotenzial für die zukünftige Entwicklung der Stadt sehen. Die Ergebnisse sind aktuell in der SAM-Werkstatt am Hauptplatz ausgestellt und werden in den weiteren Prozess einbezogen. Für Bürgermeister Christian Haberhauer zeigt die hohe Rücklaufquote, dass das Interesse der Bevölkerung, sich aktiv in den Stadterneuerungsprozess einzubringen, sehr hoch ist: „Man spürt, dass das Thema Stadterneuerung bei den BürgerInnen ankommt. Wir haben jetzt die Möglichkeit das Bild von Amstetten nachhaltig zu gestalten. Dazu lade ich alle herzlich ein.“

Auf Basis dieser Vorarbeiten beginnt nun die nächste Phase im Stadterneuerungsprozess Amstetten (SAM). Am 15. Oktober traf sich zum ersten Mal der Stadterneuerungs-Beirat zur Konstituierung. Dieser besteht aus VertreterInnen aus der Politik, der Verwaltung, externen Organisationen und BürgerInnen. „Das Gremium ist verpflichtend im Stadterneuerungsprozess zu bilden und unterstützt die Entscheidungsfindung im Gemeinderat mit Empfehlungen“, so Projektbegleiterin Maria Huemer von der NÖ Regional GmbH. Gemeinsam sollen im Beirat Ziele und Maßnahmen erarbeitet werden. Die Begleitung im Prozess und die Information der BürgerInnen zählen ebenso zu den Aufgaben des Beirats.

Vizebürgermeister Markus Brandstetter erklärt, wie man die Bevölkerung in den Prozess einbinden möchte: „Stadterneuerung ist eine der besten Möglichkeiten, Ziele gemeinsam mit einer breiten Bürgerbeteiligung zu erarbeiten. Projekte wie der Ybbsuferbegleitweg konnten nur durch die Mitarbeit vieler AmstettnerInnen gestaltet werden. Diese wirken bis heute nach und machen Amstetten zu einer lebenswerten Stadt. Daher kann jede und jeder gerne mitarbeiten, Ideen einbringen und das Amstetten von morgen mitgestalten. Dazu wird es Arbeitsgruppen zu den vier Themenbereichen Innenstadtentwicklung, Leben, Mobilität und Jugend geben, zu denen rechtzeitig eingeladen wird.“

Alle Infos zum Stadterneuerungsprozess Amstetten (SAM) gibt's online unter sam.amstetten.at.

Foto @Stadtgemeinde Amstetten, v.l.n.r.: Christoph Hager, Günther Sterlike, Andreas Fröhlich, Reinhard Aigner, Christoph Zechmeister, Manfred Heigl, Beatrix Lehner, Christian Haberhauer, Harald Wiesauer, Nicole Tornoreanu, Clarissa Schmitz, Markus Brandstetter, Helfried Blutsch u. Maria Huemer
 

Amstetten Stadtgemeinde


Rathausstraße 1,
3300 Amstetten