MO
05.10

Oed-Öhling | Kipper-Erzeuger Meiller streut neuem Produktionsstandort Rosen


Seit Anfang des Jahres produziert die Meiller GmbH - Hersteller von Kippaufbauten für Lkw, Auflieger und Anhänger - an ihrem neuen Werksstandort in Oed-Öhling Das um rund 23 Millionen Euro errichtete Bauwerk ersetzt die beiden bisherigen Meiller-Produktionsstandorte in Waidhofen/Ybbs sowie in Asten bei Linz und fungiert jetzt als Österreich-Zentrale innerhalb der global tätigen deutschen Meiller-Gruppe.


Auf einem knapp sechs Hektar großen Grundstück, das direkt an der Anschlussstelle an die Westautobahn A1 Richtung Wien liegt, stehen ein Produktionsgebäude mit drei Hallenschiffen sowie ein zweigeschossiges Bürogebäude zur Verfügung.

In einem Interview mit der Fachzeitschrift „traktuell“ zieht Meiller-Prokurist und Verkaufsleiter Gerhard Schnittler eine sehr zufriedenstellende Bilanz über das erste dreiviertel Jahr der Unternehmenstätigkeit in Oed-Öhling. „Wir profitieren hier von der hervorragenden Lage mit der Nähe zur Autobahn, was auch unseren Kunden zugute kommt“, sagt er. Der neue Standort ermögliche eine deutlich höhere Produktionskapazität als die beiden alten davor. Bedingt durch die Corona-Krise sei die Fertigung im März und April sechs Wochen lang still gestanden, „das werden wir aber in nächster Zeit sicher wieder aufholen und unsere Lieferzeiten den Anforderungen anpassen“, erklärt Schnittler.

Im Endausbau ist das Meiller-Werk in Oed-Öhling auf die Erzeugung von mehr als 2.000 Kippern im Jahr ausgerichtet. 140 Personen sind am Standort beschäftigt, davon 85 in der Produktion. Der Jahresumsatz soll von derzeit rund 33 Millionen auf 40 Millionen Euro steigen. (mm)

Weitere Infos unter www.meiller.com/at.

Quelle: NÖ Wirtschaftspressedienst | Foto (c) Meiller GmbH