SO
06.09

Oed-Öhling | Mission Most nach wie vor beliebt


Das Interesse der Mostviertler Jugend an der Mostproduktion zeigte sich neuerlich bei der Fortführung der „Mission Most“. Die LEADER Region Moststraße begleitet das Projekt bereits zum fünften Mal in Zusammenarbeit mit der Landjugend NÖ und Spitzen-Mostproduzent Josef Zeiner aus Zeillern.


In diesem Jahr startet bereits der fünfte Durchgang von Mission Most. Heuer sind die Herkunftsbezirke der Jugendlichen besonders vielfältig, so zeichnet sich von Amstetten, über Haag bis nach Melk großes Interesse an der eigenständigen Mostproduktion ab. Unter professioneller Anleitung des Spitzenproduzenten und Mostbarons Josef Zeiner erlernen die Jugendlichen alle praktischen Schritte der Mostproduktion. Dabei wird selbstgeklaubtes Obst in mehreren Arbeitsschritten verarbeitet, um am Ende einen eigens produzierten, qualitativ hochwertigen Most in den Händen zu halten.

„Neben den Praxiseinheiten, werden auch drei Theorieabende zu Kostenrechnung und Markenentwicklung stattfinden“, erklärt Moststraße Geschäftsführerin Maria C. Ettlinger.
Der Moststraße ist der Erhalt von regionalen Handwerkstechniken, wie der Mostproduktion ein besonderes Anliegen. Zudem soll dieses Projekt zur verstärkten Wertschätzung junger Menschen gegenüber regionalen Produkten, allen voran Obst beitragen. „Es ist uns besonders wichtig das Interesse Jugendlicher an der Mostproduktion zu fördern“, so die Moststraßen Obfrau Michaela Hinterholzer.

Foto (c) Moststraße
 

Moststraße - Mostviertel


Mostviertelplatz 1/1/4,
3362 Oed-Öhling