DI
19.05

Amstetten | Amstettnerin wird Staatssekretärin für Kunst und Kultur


Mag. Andrea Mayer (verheiratet Ecker) war zuletzt Kabinettsdirektorin in der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei bei Bundespräsident Univ.Prof. Dr. Alexander van der Bellen (seit Februar 2017).


Geboren wurde sie 1962 in Amstetten, absolvierte das Ostarrichigymnasium und studierte in Wien Germanistik, Geschichte und Rechtswissenschaft. Nach ihrem Gerichtsjahr und einer Zeit in der Privatwirtschaft kam sie 1993 in die öffentliche Verwaltung und wurde Mitarbeiterin von Unterrichts- und Kunstminister Dr. Rudolf Scholten. Nach einer Zeit im Wissenschaftsministerium, wo sie für Innovation und Forschung zuständig war, wurde sie im seinerzeitigen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur von Bundesministerin Dr. Claudia Schmied 2007 zur Leiterin der Kunstsektion bestellt. Diese wurde 2015 mit der Kultursektion fusioniert. Hier wurde sie von Kanzleramtsminister Dr. Josef Ostermayer mit der Leitung beauftragt und später war sie auch Kanzleramtsminister Mag. Thomas Drozda verantwortlich.

All diese Funktionen und Beauftragungen erfolgten von SPÖ-Politikern. Sie gilt aber ohne Zweifel als Expertin der Kulturszene und verfügt ob ihrer hohen Reputation über ein gutes Netzwerk zu Kulturinstitutionen und KünstlerInnen im In- und Ausland.

Die Angelobung ist für 20. Mai 2020 geplant.

Foto © Aleksandra Pawloff