SO
26.04

Amstetten | Gymnasium hilft mit - 3D-Drucker produzieren Gesichtsschilder


Das IT-Team des Ostarrichi-Gymnasiums hat sich einer Initiative von Markus Haselböck (www.e3.at) angeschlossen und produziert unentgeltlich mit den 3D-Druckern der Schule Gesichtsschilder für Berufsgruppen, die besonderen Schutz brauchen. Mittlerweile wurden mehr als 250 Stück hergestellt und bereits übergeben, etwa an das Rote Kreuz oder an Augenarzt-Ordinationen.


Der Privatinitiative von Markus Haselböck aus Münichreith (Bezirk Melk) haben sich mittlerweile mehr als 30 Personen und Institutionen angeschlossen, so auch das BG Amstetten. Gedruckt wird mit dem Material PLA, das aus regenerativen Quellen gewonnen wird und daher kein umweltschädliches Plastik darstellt. Direktor Spreitz zeigt sich begeistert: „Auch wenn der Schulbetrieb derzeit nur auf kleinster Flamme läuft, können wir mit dieser Initiative unsere wertvollen Ressourcen in den Dienst der guten Sache stellen und einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten. Besonders danke ich meinem IT-Team, das sich der Initiative mit vollem Engagement angeschlossen hat!“

1. Foto: Markus Haselböck u. Mag. Andreas Lahmer
2. Foto: Bezirksstellenleiterstv. Mag. Kurt Marcik u. Mag. Horst Lackinger
3. Foto: sichtbare Produktionsteile
alle Fotos (z.V.g.)

Gymnasium Amstetten


Anzengruberstraße 6,
3300 Amstetten