MO
29.01

Mostviertel | Vorzugsstimmen im Mostviertel


Wenngleich die Wahlkarten zur NÖ Landtagswahl (noch) nicht ausgezählt sind und das amtliche Endergebnis erst am kommenden Donnerstag vorliegt, gibt es schon die ersten vorläufigen Zahlen aus den Bezirken Scheibbs, Melk und Amstetten. Die jeweiligen Spitzenkandidaten überzeugten mit einem beachtlichem Ergebenis - sowohl der Erlauftaler Toni Erber im Bezirk Scheibbs als auch der Yspertaler Karl Moser im Bezirk Melk sowie die Öhlingerin Michaela Hinterholzer und der Allhartsberger Anton Kasser im Bezirk Amstetten können sich über diesen Vertrauensbeweis freuen.


Der kleine Verwaltungsbezirk Scheibbs im Regionalwahlkreis 16 im Mostviertel zeigt Zähne: nachdem aufgrund der Bezirksbereinigung (von 21 auf 20 Bezirke) der Bezirk sein Direktmandat verloren hat, haben sich die Bewohner wie eine Armee hinter ihren ÖVP-Spitzenkandidaten Toni Erber gestellt und ein noch nie gesehenes Votum abgegeben. Mit 8.273 Vorzugsstimmen hat er von den abgegebenen 14.980 ÖVP-Stimmen ganze 55,2 % erreicht. Und rechnet man alle 25.187 gültigen Stimmen, also die Wähler aller Parteien, dann haben von ihnen 32,85 % eine direkte Vorzugsstimme für Erber abgegeben. Die Wähler im Bezirk haben mit diesem Ergebnis ein klares Zeichen gesetzt, dass sie eine Vertretung im Land wollen, so Erber.

Im Verwaltungsbezirk Melk im Regionalwahlkreis 11 erreichte ÖVP-Spitzenkandidat Karl Moser von 11.604 der ÖVP zuordenbaren Vorzugsstimmen beachtliche 5.339 Stimmen. An zweiter Stelle folgt Martin Leonhardsberger mit 1.352 Stimmen und Johannes Zuser mit 745 Stimmen.

Im Verwaltungsbezirk Amstetten mit der Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs im Regionalwahlkreis 1 erreichte ÖVP-Spitzenkandidatin Michaela Hinterholzer von 21.559 der ÖVP zuordenbaren Vorzugsstimmen beachtliche 7.633 Stimmen. An zweiter Stelle folgt Anton Kasser mit 5.221 Stimmen. Dahinter Lukas Michlmayr mit 2.944, Andreas Pum mit 2.138 und Werner Krammer mit 2.003.

Die SPÖ-Spitzenkandidatin im Bezirk Amstetten Kerstin Suchan-Mayr kam auf 1.968 Vorzugsstimmen auf der Bezirksliste und auf 1.525 auf der Landesliste, der Spitzenkandidat im Bezirk Melk Günther Sidl auf 1.298 auf der Bezirksliste und auf 1.291 auf der Landesliste und die Spitzenkandidatin im Bezirk Scheibbs Renate Gruber auf 1.199 auf der Bezirksliste und auf 1.021 auf der Landesliste.