DI
17.03

Waidhofen/Ybbs | Miteinander gegen Corona


„Transparenz ist gerade in diesen Zeiten von enormer Bedeutung. Auch wir versuchen, alle notwendigen Informationen auf www.waidhofen.at aktuell zu halten und Ihnen einen Überblick über die Maßnahmen in der Stadt Waidhofen zu geben“, informiert Bürgermeister Werner Krammer „ Ich bin überzeugt, dass sich die WaidhofnerInnen an die Vorgaben und Beschränkungen halten, um unsere Mitmenschen zu schützen und dazu beizutragen, die Ansteckungskurve möglichst flach zu halten“, so weiterst.


Sozialamts-Hotline wurde eingerichtet: 07442/511-240
Das Corona-Virus hält ganz Österreich in Atem. Um unsere BürgerInnen dabei zu unterstützen, das Haus möglichst nicht verlassen zu müssen, haben sich auf Initiative von Jugendgemeinderätin Sylvia Hraby Waidhofner Freiwillige zusammengeschlossen, um Einkaufs- und Besorgungsdienste zu übernehmen. Dafür wurde unter der Nummer 07442/511-240 eine Sozialamts-Hotline eingerichtet. Dort können sich insbesondere ältere Menschen und Risikogruppen melden, wenn sie Unterstützung benötigen. Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr, sowie von 13 bis 15 Uhr besetzt.

„Es sind herausfordernde und außergewöhnliche Zeiten - für jeden einzelnen von uns! Aber wenn wir zusammenhalten und Abstand halten, können wir über uns hinaus wachsen und miteinander diese Krise erfolgreich meistern“, ist Bürgermeister Werner Krammer überzeugt.

Foto (z.V.g.)
 

Waidhofen/Ybbs Magistrat


Oberer Stadtplatz 28,
3340 Waidhofen/Ybbs