DO
17.02

Amstetten | Ostarrichi-Gymnasium ist 8-facher Informatik-Bundessieger


Gleich acht Mal darf sich das BG Amstetten Bundessieger nennen. Beim diesjährigen Wettbewerb „Biber der Informatik“, welcher in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern durchgeführt wird, setzten sich 8 SchülerInnen in Einzel- und Teambewerb an die Spitze Österreichs.


Im Einzelbewerb konnten Paul Halbartschlager (2b), Robert Zehetner (2b), Elias Skola (2e) und Jonathan Danner (4d) alle möglichen Punkte erringen. Im Teambewerb komplettierten Iris König und Emily Sieberer (4d) sowie Paul Wurzer und Constantin Keusch (4d) die unglaubliche Leistung. Als Vizelandesmeister sind überdies noch Moritz Herbst und Anita Kaßberger (7ag) zu nennen.

Zur Beantwortung der gestellten Fragen (die Aufgaben stammen von Autoren aus 17 verschiedenen Ländern) ist strukturiertes, logisches und informatisches Denken, aber auch Phantasie notwendig. Der Wettbewerb ist nach Altersgruppen gestaffelt und wird online durchgeführt. Direktor Mag. Josef Spreitz zeigte sich hochzufrieden: „Die tollen Erfolge haben wieder einmal gezeigt, auf welch hohem Niveau sich unsere Informatik-Ausbildung befindet. Wir brauchen den Vergleich zu hochspezialisierten höheren Schulen nicht scheuen!“

Die jüngsten Erfolge geben den wichtigen Unternehmungen am IT-Sektor des Ostarrichi-Gymnasiums Rückenwind: So sind die Bausteinaktion zu einem umfassenden Update der IT-Infrastruktur und die Einrichtung eines IT-Zweiges in der Unterstufe bestens angelaufen.

Foto (z.V.g.), v.l.n.r.: Moritz Herbst, Elias Skola, Anita Kaßberger, Robert Zehetner, Iris König, Emily Sieberer, Paul Halbartschlager, Dir. Mag. Josef Spreitz, Paul Wurzer, Konstantin Keusch, Jonathan Danner u. Wettbewerbskoordinator MMag. Matthias Haslauer