MI
08.05

Amstetten | Chemieolympiade am BG/BRG Amstetten


Von 1. bis 3. Mai gastierten rund 70 TeilnehmerInnen der Chemieolympiade in Amstetten. Die SchülerInnen mussten ihr chemisches Können in mehreren Prüfungen theoretisch und praktisch umsetzen. Dabei konnte sich das Team des Ostarrichigymnasiums sensationell an die Spitze setzen.


In einem Theoriehalbtag und in einem Praxishalbtag bewiesen die SchülerInnen aus ganz Niederösterreich ihr Wissen in einem breiten Spektrum. Eine Exkursion nach Aschbach in die Firma Berglandmilch am Abschlusstag überbrückte nicht nur die Zeit bis zur Siegerehrung, sondern gab auch einen äußerst interessanten Einblick. Unter der Anwesenheit von Bildungsdirektor HR Mag. Johann Heuras, Vizebürgermeister Ing. Anton Katzengruber, Elternvereinsobfrau Mag. Claudia Sitz und den Landeskoordinatoren der Chemieolympiade für NÖ OStR. Mag. Ingrid Unfried-Schamann und Dir. Mag. Wolfgang Faber wurden den siegreichen SchülerInnen in einem feierlichen Rahmen die Diplome überreicht.

Sehr erfreulich waren auch die Einzelergebnisse der Amstettner Teilnehmer. Daniel Kaßberger belegte den hervorragen 4. Platz, auch Alexandra Froschauer (13. Platz) und Rosa Kremslehner (20. Platz) durften sich über kleine Preise freuen!

Foto (z.V.g.) v.l.n.r.: Direktor Mag. Josef Spreitz, Organisatorin Mag. Elke Wininger, Landeskoordinator Dir. Mag. Wolfgang Faber, Rosa Kremslehner, Alexandra Froschauer, Daniel Kaßberger, Bildungsdirektor HR Mag. Johann Heuras, Landeskoordinatorin OStR Mag. Ingrid Unfried-Schamann

Gymnasium Amstetten


Anzengruberstraße 6,
3300 Amstetten