MI
24.04

Haag | Theatersommer Haag - romantisch, spannend, aufregend


Mit „Maß für Maß“ wird im Sommer 2019 die nächste Shakespeare-Komödie gespielt – aufregend wie ein Gangsterfilm von Quentin Tarantino und spannend wie ein Politthriller. Das Regie Team (Kaja Dymnicki und Alexander Pschill) freut sich über die Gelegenheit, das Haager Publikum ein zweites Mal mit Shakespeare zu beglücken. Mit dieser Komödie möchte das künstlerische Team rund um Intendant Christian Dolezal für gepfefferte Lachsalven sorgen, ohne auf den Ernst, der zwischen den Zeilen steckt, zu verzichten. Nach dem Prinzip: aufgewärmt schmeckt nur Gulasch, soll aber nicht einfach nur das Rezept des vergangenen Sommers wiederholt werden.


Deshalb auch diese Stückwahl. Denn „Maß für Maß“ ist in seiner Situationskomik, mit seinen vielen Narren, Trunkenbolden und Gaunern nicht nur ausgesprochen humorvoll, mit seinen verworrenen Liebesgeschichten nicht nur äußerst romantisch, es ist - anders als die meisten Komödien des Meisters - spannend wie ein Politthriller und aufregend wie ein Gangsterfilm von Quentin Tarantino!

Einige Schlawiner auf der Haager Bühne
Einiges kann zu diesem Zeitpunkt auch schon über das Ensemble verraten werden: So werden Charlotte Krenz, Roman Blumenschein oder Florian Carove - alte Bekannte des letzten Theatersommers - erneut auf der Bühne stehen. Mit dabei ist auch wieder Intendant Christian Dolezal, dem es auch gelungen ist, mit Angelika Niedetzky eine prominente Person aus Film und Fernsehen nach Haag zu ziehen. Damit sind einige Darsteller der bekannten ORF-Serie „Schlawiner“ nächstes Jahr hautnah in Haag zu erleben.

Zum Inhalt: Der erschöpfte Bürgermeister eines wilden, kleinen Städtchens ist seiner immer unüberschaubaren, mühseligen, undankbaren Arbeit überdrüssig. Da er sich nicht mehr in der Lage fühlt, sinnvoll zu regieren, täuscht er eine Reise vor und setzt vorübergehend seinen Vize als Statthalter ein. Dieser ist für seine Tugend bekannt und soll für Sitte und Ordnung sorgen. Der Bürgermeister bleibt allerdings in der Nähe und beobachtet seinen Vertreter heimlich und verkleidet. Der Statthalter findet sehr schnell Gefallen an seiner Rolle als Herrschender. Sofort gräbt er rigide alle Gesetze aus, die schon längst in Vergessenheit geraten waren und freut sich an deren Wiedereinführung. Das Rotlichtmilieu soll zu allererst bekämpft werden und somit sehen sich bald „Die Madame“ und all ihre Kunden und Kumpane in Gefahr, ihren Lebensmittelpunkt zu verlieren. Um ein Exempel zu statuieren, lässt der Hilfssheriff bei einer Razzia in einem der Bordelle einen Schlawiner einsperren und wegen Unzucht zum Tode verurteilen. Ein Gauner, der mit dem Schlawiner durch ihre gemeinsamen kleinkriminellen Unternehmungen als Freund und Komplize verbunden ist, holt dessen Ehefrau - eine Revolverheldin - zu Hilfe, die den Statthalter überreden soll, ihren Mann zu befreien…

Kartenreservierungen: Tel.: 07434/44600 | E-Mail: reservierung@theatersommer.at

Rahmenprogramm 2019
Die Haager Theatermacher haben versucht, neben der Shakespeare-Komödie auch 2019 wieder ein attraktives Rahmenprogramm auf die Füße zu stellen. Ein Heimspiel hat das Philharmonic Rock Orchestra, welches am 7. Juli 2019, 20.15 Uhr, auftreten wird. Weiters werden Ernst Molden & Der Nino aus Wien mit dem Konzert „Unser Österreich“ österreichische Hits auf ihre Art interpretieren (10. Juli 2019, 20.15 Uhr). Auf eine Lesung mit dem Titel „Plötzlich Shakespeare“ mit Adele Neuhauser und Christian Dolezal dürfen sich die Besucher am Sonntag, 21. Juli 2019, freuen - diese Vorstellung beginnt als Matinee bereits um 11.30 Uhr. Und schließlich darf sich das Theatersommer-Publikum noch auf zwei Stars der heimischen Kabarett-Szene freuen: Am 21. Juli 2019, 20.15 Uhr, wird Andreas Vitasek mit seinem neuen Programm „Austrophobia“ auftreten und am 28. Juli sowie am 29. Juli 2019, 20.15 Uhr, kommt ein alter Bekannter in die Theaterstadt: Viktor Gernot wird sein neues Programm „Nicht wahr?“ gleich zwei Mal in Haag präsentieren.

Foto (c) Ingo Pertramer

Theatersommer Haag


Höllriglstraße 2,
3350 Haag