DO
28.03

St. Pölten | Gymnasium räumt beim Fremdsprachenwettbewerb ab


Das Ostarrichi-Gymnasium Amstetten behauptete sich beim 33. Fremdsprachenwettbewerb des Landes Niederösterreich durchwegs im Spitzenfeld.


Mit Carla Weigl stellt das BG die Landesmeisterin in der Kategorie Latein/Kurzform. Die Schülerin der 8A-Klasse konnte sich nach dem letztjährigen zweiten Platz ganz an die Spitze begeben und ist somit zum zweiten Mal beim Bundeswettbewerb vertreten. Damit nicht genug, konnte Carla am selben Tag den zweiten Platz in Französisch erringen und nach dem 3. Platz im Vorjahr somit  wieder in zwei Sprachen aufs Stockerl kommen. Direkt hinter Carla konnte Melissa Turcin (7A) in Französisch glänzen und einen dritten Platz erreichen. Auch in Englisch wartete das Gymnasium mit einem Spitzenplatz auf: Lisa Waidhofer aus der Informatikklasse 8B wurde mit einem zweiten Platz belohnt.

Von 5. - 7. März stellten sich ca. 340 SchülerInnen aus insgesamt 86 niederösterreichischen Schulen im neuerrichteten Bundesschulzentrum St. Pölten einer fachkundigen Jury, bestehend aus Native Speakern, UniversitätsprofessorInnen, DirektorInnen und PädagogInnen. In einer abschließenden Preisverleihung würdigten Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor Johann Heuras und LSI Friedrich Lošek die beeindruckenden Leistungen der Teilnehmer.

Direktor Mag. Josef Spreitz, der mit Dr. Astrid Schuller (Latein) und Mag. Doris Weger (Englisch) zur Preisverleihung angereist war, zeigte sich hocherfreut über die tollen Leistungen seiner Schützlinge: „Es ist schön zu sehen, wenn die engagierte Arbeit unserer PädagogInnen Früchte trägt. Die Erfolge sind ein kräftiges Lebenszeichen des hohen Sprachniveaus

Foto (z.V.g.) v.l.n.r.: Direktor Mag. Josef Spreitz, Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras, Lisa Waidhofer, Melissa Turcin, Carla Weigl u. Bildungslandesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister

Gymnasium Amstetten


Anzengruberstraße 6,
3300 Amstetten