DI
26.03

Amstetten | Neues aus der Stadtgemeinde


Tanzabend der Frauenplattform "Bunte Frauen" ebenso gut angekommen, wie das interkulturelle Projekt "Alles klar?!", wo es diesmal beim Deutschunterricht um das Umweltbewusstsein ging.


Umweltbewusst im Deutschunterricht

„Alles Klar ?!“ ist das interkulturelle Projekt der Stadtgemeinde Amstetten, dass Diversität und Inklusion zum Thema hat. „Wobei uns die Wertschätzung und Anerkennung der unterschiedlichen Kulturen sowie die Chancengleichheit sehr wichtig sind“, so Initiatorin Gemeinderätin Regina Öllinger. Der Erfolg des Projekts basiert auf Deutschkursen, bei denen Alltagsthemen von Spezialisten einfach und verständlich erklärt werden.

Nachdem bereits im abgelaufenen Jahr sehr erfolgreich eine Vortragsreihe zu den Themen Bildung, Sicherheit und Gewaltschutz abgehalten wurde, stand zu Beginn des Jahres das Thema Erste Hilfe am Programm. Mit Mag. Renate Gottwald-Hofer und Ing. Ignaz Röster konnten zwei Experten der Umweltberatung für zwei weitere Vorträge Mitte März gewonnen werden. Im Rahmen der Vorträge „Energiesparen im Haushalt und umweltbewusst Haushalten“ erhielten die KursteilnehmerInnen praxisnahe Umwelttipps für zuhause.

„Umweltfreundlich wohnen und leben betrifft alle von uns unmittelbar“, erklärte Ing. Ignaz Röster (eNu). Anhand des Themas Waschen und Reinigen wurden beim Workshop „Umweltbewusst Haushalten“ die verschiedenen Möglichkeiten des alltäglichen Umweltschutzes präsentiert. „Wir sollten uns überlegen, welche Auswirkungen haben Wasch- und Reinigungsmittel auf unsere Umwelt und Gesundheit“, so Mag. Renate Gottwald-Hofer, die auch über die umweltfreundliche Reinigungsmittel und die Möglichkeit ökologisch und gleichzeitig günstig zu reinigen, einging.

Die Möglichkeiten zum Energiesparen im Haushalt standen im Mittelpunkt des zweiten Workshops. Haushaltsgeräte wie Kühlschrank, Gefriertruhe, E-Herd und vielerlei technische Geräte verbrauchen viel Energie und „bei einem bewussten Umgang damit, können Strom und damit Kosten gespart werden“, erklärte Ing. Röster. Auch das Thema Schimmel im Haus oder in der Wohnung wurde besprochen und die dazugehörigen Möglichkeiten zur Vermeidung bzw. Sanierung von Schimmel.

„Ziel ist, unseren ProjektteilnehmerInnen Einblicke in wesentliche gesellschaftspolitischen Themenbereiche zu geben“, erklärte Gemeinderätin Öllinger, die sich bei Mag. Renate Gottwald-Hofer und Ing. Ignaz Röster für ihre Vorträge bedankte.

Foto (z.V.g.): Gemeinderätin Regina Öllinger, Ing. Ignaz Röster (eNu) und Mag. Renate Gottwald-Hofer (eNu) mit den TeilnehmerInnen am Alles Klar ?! Deutschkurs

Gemeinsam bunt getanzt

Der bereits dritte Tanzabend der Frauenplattform „Bunte Frauen“ fand am 15. März 2019 im Gasthaus Sandhofer statt. Die Tanzabende sind neben den regelmäßigen Infoveranstaltungen der „Bunten Frauen“ besonders beliebt und so konnten die Organisatorinnen auch diesmal viele Gäste begrüßen. „Der Erfolg der Tanzabende liegt im besonderen Ambiente“, erklärte Kulturstadträtin Elisabeth Asanger BA „hier treffen sich so viele unterschiedliche Kulturen und es wird gemeinsam getanzt, gelacht und man tauscht sich aus“.

„Musik verbindet eben, wurde doch zu Musik aus aller Welt getanzt“, ist auch Gemeinderätin Regina Öllinger überzeugt, die sich gemeinsam mit dem Organisationskomitee über die Freude der Teilnehmerinnen und die gelungene Veranstaltung freute.

Foto (z.V.g.): Stadträtin Elisabeth Asanger BA, Gemeinderätin Regina Öllinger und die interkulturelle Mitarbeiterin der Stadtgemeinde Amstetten, Sevda Batmaz mit den vielen Gästen des interkulturellen Tanzabends

 

Amstetten Stadtgemeinde


Rathausstraße 1,
3300 Amstetten