MO
18.02

Amstetten | Gino Emnes rockt als Frank’n‘furter


„Ein besonderes Stück bedingt auch besondere Darsteller!“ Der Intendant des Musical Sommer Amstetten, Johann Kropfreiter, zeigt sich begeistert, nach einem längeren Casting- und Verhandlungsprozess nun einen Großteil der Darsteller für die Rocky Horror Show bekannt geben zu können. „Die Hauptrolle des Frank´N´Furter übernimmt der Niederländer Gino Emnes. Spannend dabei ist, dass wir uns für einen dunkelhäutigen Frank´N´Furter entschieden haben - das ist nicht alltäglich. Er hat diese Rolle jedoch bereits im Vorjahr bei einem deutschen Sommerfestival mit großem Erfolg gespielt, sodass es für ihn kein Rollendebut sein wird.“


Gino Emnes ist beim Musical Sommer Amstetten kein Newcomer, er war bereits in Wild Party und 2006 in der Welturaufführung von Carmen Cubana zu sehen. Er ist weltweit ein vielgefragter Musicaldarsteller, hat in der Uraufführung von Rocky - Das Musical den Apollo Creed gegeben, verkörperte Lola in der Hamburger Produktion von Kinky Boots und reüssierte zuletzt als Martin Luther King in der gleichnamigen Tourproduktion. Derzeit gastiert er in Ragtime im Linzer Musiktheater in der Rolle des stolzen farbigen Pianisten Coalhouse Walker junior. „Gino besticht mit enormer physischer Präsenz auf der Bühne und hat eine Hammer-Stimme“, streut Kropfreiter dem Niederländer Rosen.

Das Liebespaar Brad Majors und Janet Weiss wird in der Amstettner Show durch Simon Stockinger und Glenna Weber verkörpert. Simon Stockinger ist vielen sicher noch in guter Erinnerung, da er als Franz Kleinmann in Rock of Ages im Vorjahr die Pölz-Halle regelmäßig zu Begeisterungsstürmen hingerissen hat. „Bei den Auditions haben wir sehr viele Kombinationen für dieses Paar ausprobiert - verschiedene Brads mit diversen Janets kombiniert. Aber Simon und Glenna waren für uns die absolute Idealbesetzung“, ist der Intendant voller Vorfreude.

Mit Livia Wrede und Katja Berg konnte das Leading Team zwei sehr sympathische Darstellerinnen als Columbia und Magenta verpflichten. Für Livia Wrede wird die Rocky Horror Show nach Hair (2017) und Footloose (2016) bereits ihre dritte Amstetten-Produktion sein. Mit Malcolm Quinnten Henry wurde für die Rolle des Rocky ein ganz junger Darsteller an Bord geholt, der derzeit noch an der Musik- und Kunstprivatuniversität der Stadt Wien in Ausbildung steht und für die Probenarbeiten teilweise vom Unterricht
freigestellt wird. Nicolas Tenerani, der aktuell in Bodyguard in Wien zu sehen ist, wird in die Rollen des Eddie bzw. Dr. Everett Scott schlüpfen.

Intendant Johann Kropfreiter ist mit dem Castingprozess für die heurige Sommerproduktion mehr als zufrieden: „Wir haben an allen Positionen unsere Wunschkandidaten bekommen und freuen uns, dass wieder so viele tolle Darsteller ihren Sommer in Amstetten verbringen werden. Die Rollen des Riff Raff und des Erzählers werden erst in Kürze präsentiert - aber ich verspreche bereits jetzt: Auch die beiden werden es in sich haben. Don´t dream it - be it!“

Leading Team:
Alex Balga - Regie
Jerôme Knols - Choreographie
Christian Frank - Musikalische Leitung
Sam Madwar - Bühnenbild
Diego Andrés Rojas Ortiz - Kostümbild
Daniela Skala - MakeUp & Hair Design
Michael Grundner - Lichtdesign
Andreas Frei - Tondesign
Johann Kropfreiter - Intendanz

Cast:
Gino Emnes - Frank´N´Furter
Riff Raff - N. N.
Simon Stockinger - Brad Majors
Glenna Weber - Janet Weiss
Katja Berg - Magenta
Livia Wrede - Columbia
Malcolm Quinnten - Henry Rocky
Nicolas Tenerani - Eddie / Dr. Everett Scott
Erzähler - N. N.
Sowie in weiteren Rollen Dominique Brooks-Daw, Brad Corben, Michelle Catherine Härle, Julia Hübner, Stefan Mosonyi und Steven Seale.

Zum Stück:
Richard O’Brien’s The Rocky Horror Show ist nach wie vor einer der schrägsten Trips der Musical-Szene. Von über 20 Millionen Menschen wurde das extravagante, schillernde Werk bisher live gesehen, unzählige ließen sich von seiner legendären Verfilmung faszinieren. Kein anderes Musical wird so euphorisch von seinem Publikum gefeiert, so intensiv miterlebt und so enthusiastisch zelebriert wie diese Show mit ihrer ebenso skurrilen wie witzigen Story um Einfalt und Exzess, Ausschweifung und Anstand, Rausch und Rechtschaffenheit, Trieb und Ekstase.

Es geschah in einer Novembernacht …
Brad und Janet, frischverlobt und glücklich verliebt, bleiben durch eine Autopanne bei strömendem Regen auf einer einsamen Landstraße liegen. In einem nahe gelegenen Schloss bitten sie den kauzigen Diener darum, telefonieren zu dürfen. Sie wissen nicht, dass sie bereits erwartet werden…
Der Abgrund der verbotenen Lüste tut sich allmählich vor ihnen auf, bereit, die Liebenden zu verschlingen. In einem schrillen Panoptikum abgedreht schräger Figuren im Bann ihres animalisch exzentrischen „Masters“, Dr. Frank ´N´ Furter, beginnt für die unschuldigen Seelen eine Reise in nie erahnte, fantastische Sphären. Von Beginn an sorgte - neben der aberwitzigen Story - auch die Musik der Rocky Horror Show für Aufsehen. Songs wie „The Time Warp“ oder „Sweet Transvestite“ erlangten innerhalb kürzester Zeit Kultstatus.

Premiere ist am 17. Juli. Gespielt wird in der Johann Pölz-Halle bis 17. August 2019. Weitere Infos unter www.musicalsommeramstetten.at.

Foto © Max Colin-Heydenreich

AVB Amstetten


Stadionstraße 12,
3300 Amstetten