MI
05.09

Amstetten | 48. Mostviertler Lions Flohmarkt


Am 15. und 16. September 2018 findet in der Eishalle der traditionelle Flohmarkt des Lions Club Amstetten statt, dessen Reinerlös ausschließlich wohltätigen Zwecken dient. Samstag, 15.9. von 09:00 bis 17:00 Uhr & Sonntag, 16.9. von 09:00 bis 12 Uhr Eure Flohmarktspenden sind in der Eishalle Amstetten willkommen am FR 7., SA 8., MO 10., DI 11. sowie am MI 12.9. jeweils von 08:00 bis 18:00 Uhr.


Geholfen ist den Veranstaltern mit folgenden Waren:
Musikinstrumente, Möbel, Textilien, Kleidung, Schuhe, Spielwaren, Sportartikel, Haushalts- und Elektrogeräte, Antiquitäten, Krims-Krams, PCs und Zubehör, Bilder, Bücher, Zeitschriften, TV-Geräte, Radios, Lampen, ... - alles in verkaufbarem Zustand!

Bitte beachtet, dass folgende Gegenstände nicht übernommen werden können: defekte TV-Geräte und Kühlschränke, Einbauherde, Öl- und Dauerbrennöfen, Autoreifen, Fußbodenbeläge, 3-teilige Matratzen, Tapeten und Farben, zerlegte Käste, Wohnzimmer- und Einbauschränke, Leuchtstoffröhren, Surfbretter, Büromaschinen (außer alte, mechanische Kofferschreibmaschinen) - Flohmarkt ist nicht gleich Sperrmüll!

Große Stücke können im Stadtgebiet Amstetten, Eisenreichdornach und Greinsfurth nach telefonischer Vereinbarung unter +43 676 / 34 85 095 auch abgeholt werden.

Ein paar interessante Fakten noch dazu:
- rund 400 freiwillige Helfer (davon 150 Lions und deren Angehörige)
- ca. 8.000 Arbeitsstunden in 2 Wochen
- ca. 100 Tonnen Waren oder ungefähr 1.000.000 Einzelstücke werden zum Verkauf
angeboten
- rd. 6 Tonnen Restmüll werden vom gda kostenlos entsorgt.

Durch dieses Engagement kann vielen Menschen geholfen und sinnvolle Projekte unterstützt werden. Einige Schwerpunkte im letzten Clubjahr waren u.a. Aktion Auslandsstipendium, Untersützung SOMA bei der Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeuges, Renovierung Spielplatz Frauenhaus, Anschaffung eines PC mit Augensteuerung für einen Jugendlichen, Ankauf eines Spezial-Rollstuhls, Treppenlift für einen Jugendlichen mit Chromosomenstörung, Handbike für einen querschnittsgelähmten Mann, Deutschkurse und Kursmaterial für Flüchtlinge, Therapien und Geräte für behinderte Erwachsene und Jugendliche, Akuthilfe wie Heizmaterial, Lebensmittelgutscheine, Haushältsgeräte, Möbel, Schüler/Elternunterstützung, diverse Job- und Kreditvermittlungen sowie Hilfe bei Kauf, Finanzplanung und Schuldenmanagement. Im Clubjahr 2017/18 wurden dafür insgesamt rd. € 70.000,- aufgewendet.

Foto (c) Kommunikationsagentur Sengstschmid, v.l.: Mag. Gerhard Sengstschmid u. Präs. Dr.med. Thomas Golaszewski
Weitere Informationen